Die Mädchen des Judoclub Crimmitschau erkämpfen sich
8 Medaillen beim Mädchenpokalturnier

Judomädels überzeugen beim Pokalturnier in Langenhessen

     
     
     
 

Am vergangenen Sonntag wurde das 12. Mädchenpokalturnier in Langenhessen ausgetragen. 146 Teilnehmerinnen aus 24 Vereinen freuten sich auf spannende Kämpfe in verschiedenen Altersklassen. Gekämpft wurde in den Altersklassen U11, U13, U15, U18 und Ü18 (Frauen).

In der Altersklasse U 11 erkämpfte sich eine Goldmedaille und damit den ersten Platz, Jennifer Trommer  Sarah Salomon,  mit 8 Jahren eine der jüngsten Teilnehmerinnen, musste sich in einer höheren Gewichtsklasse ihren Kontrahentinnen stellen. Sie kämpfte sich selbstbewusst und technisch kreativ durch das Turnier. Am Ende des Tages stand Sarah auf Platz Zwei des Treppchens und freute sich über eine verdiente Silbermedaille. 

Einen weiteren zweiten Platz erkämpfte sich Antonia Keil   in dieser AK. (U11).

Mathea Ketscher und Heidi Pfeiffer (7 und 8 Jahre) freuten sich an diesem Tag über eine Bronzemedaille.

In der Altersklasse U13 konnte sich Melissa-Sophie Öhler über einen verdienten dritten Platz freuen. Melissa musste sich in einer starken Gruppe durchsetzen.

In der Altersklasse U18 kämpften sich Marina Raak und Olivia Werler auf den zweiten Platz und holten sich somit die Silbermedaille.

Der Judoclub Crimmitschau kann auf ein ereignisreiches und sensationelles Wochenende zurückblicken. Drei Turniere (13. Internationale Meisterschaften der Ü30, 4. Rositzer Frühjahrsturnier, 12. Mädchenpokalturnier), ein Pokal für den besten Techniker und 19 Medaillen lassen für die Zukunft hoffen. Alle Trainer der Kinder/Jugendlichen zeigten sich sehr stolz über die Ergebnisse.

 
     
     
     
 

 Anett Reifert