Sieben Judokas des JC Crimmitschau erkämpfen sich Medaillen bei der BEM und die Qualifikation für die Landesmeisterschaft

 

Sieben Medaillen für die Judokas des JC Crimmitschau bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Chemnitz

 

 

In Chemnitz wurden am Samstag die Bezirkseinzelmeisterschaften der Altersklasse U18 im Judo ausgetragen. Gekämpft wurde um den Titel des Bezirksmeisters und die damit verbundene Qualifikation zur Landesmeisterschaft am 03.02.2018 in Rammenau. Auf der Tatami stehen sich dort jeweils die Gewinner (Platz 1-3) der einzelnen Bezirksmeisterschaften des Landes gegenüber.

Der Judo-Club Crimmitschau entsandte acht Sportler zu diesem Turnier. Sieben konnten sich am Ende des Tages erfolgreich auf dem Treppchen über die Qualifikation freuen.

Marina Raack und Melissa Stürz starteten in der Gewichtsklasse -52kg. Für Marina Raack ging es gleich zu Beginn gegen eine starke Konkurrentin auf die Tatami. Lotti Kozma, eine Bundesliga-Kämpferin vom Chemnitzer PSV, musste sich allerdings gegen Marina geschlagen geben. Marina gewann auf IPPON (große Wertung) und beendete damit vorzeitig.

In derselben Gewichtsklasse trat auch Melissa Stürz an. Sie gewann ebenfalls vorzeitig auf IPPON mit einer Festhalte gegen die Mitteldeutsche Meisterin des letzten Jahres. Marina und Melissa kämpfen sich souverän durch das Turnier und konnten alle Kämpfe gewinnen, so dass sie schlussendlich im Finale gegeneinander antreten mussten. Marina Raack stand am Ende des Tages ganz oben auf dem Treppchen und holte sich somit die Goldmedaille. Melissa Stürz konnte sich über die Silbermedaille freuen.

Für Christina Ginder, welche in der Gewichtsklasse -63kg auf die Tatami ging, ist es das erste Jahr in der AK U18. Sie zeigte, dass man sie auch in dieser AK nicht unterschätzen sollte. Am Ende des Turniers freute sich Christina über die Bronzemedaille.

Auch für Brandon Tröger (-46kg) ist es das erste Jahr in der AK U18. Und mit einer tollen Silbermedaille in diesem Turnier war es ein sehr guter Start. Brandon zeigte sich technisch vielseitig und sehr fokussiert.

Stefan Schäfer (-90kg) konnte sich ebenfalls über eine Silbermedaille freuen. Die Judokas Florian Luckner (-73kg) und Tim Roder (-81kg) erkämpften sich einen tollen dritten Platz und damit ebenfalls die Qualifikation zur Landesmeisterschaft der AK U18.

 

 
     
     
     
 

Anett Reifert