33 Platzierungen und der 1. Platz in der Mannschaftswertung für die Crimmitschauer Judokas beim KFA Pokal in Unterheinsdorf

Judokas aller Altersklassen überzeugen bei den KFA Meisterschaften
in Unterheinsdorf/Heinsdorfergrund

 

 

 

Am vergangenen Samstag traten die Judokas des Judo-Club Crimmitschau bei den KFA Meisterschaften in Unterheinsdorf/Heinsdorfergrund an. Das Turnier war mit Kämpfern aus Mylau, Glauchau Heinsdorfergrund und Crimmitschau gut besucht. Gekämpft wurde in allen Altersklassen, U8, U10, U13, U15 und U18 bis Männer/Frauen. Die KFA-Meisterschaften (Kreisfachausschuss) sind ein Traditionsturnier der Region. Die Altersklasse U8 und U10 wurde aufgrund der gewichtsnahen Kämpfergruppen/-pools zusammengelegt.

33 Athleten aus Crimmitschau schafften es aufs Treppchen. Es wurden hervorragende 15 Goldmedaillen, 10 Silbermedaillen und 8 Bronzemedaillen erkämpft. Für einige jüngere Judokas war dies das erste Turnier. Dennoch zeigten auch die  jüngsten Crimmitschauer Judokas sehr gute Kämpfe und konnten in ihrer Altersklasse überzeugen.

In der Altersklasse U8/U10 erkämpften sich Sophie Salomon, Maximilian Klotz, Colin Keßler, Ryan Tröger und Gustav Träger einen tollen ersten Platz und somit eine verdiente Goldmedaille.

Zweite Plätze in dieser Altersklasse konnten sich Luis-Paul Wadewitz, Finley Armoneit, Sarah Salomon, Ernst Weidner und Anika Rahmig.

Über eine Bronzemedaille in der U8/U10 freuten sich Kenny Cyriack, Maximilian Beyer, Dwayn Kretzschmar, Mathilda Hoßbach und Luca Reifert.

In der Altersklasse U13 gingen je ein erster Platz an Jamie Fahnert, Marvin Sandig und Michelle Schrapps. In dieser Altersklasse freuten sich Joshua Wünsch und Jennifer Trommer über eine Silbermedaille und Erik Schnupp sowie Ramon Schumann über die Bronzemedaille.

In der U15 standen Jason Rothe, Tim Roder und Christina Ginder ganz oben auf dem Treppchen. Den zweiten Platz konnte sich Samuel Hoßbach erkämpfen.

In der U18 gingen die ersten Plätze an Sebastian Schmidt und Marina Raack. Einen tollen zweiten Platz erkämpfte sich Tom Saborowski. Maria Voukias erkämpfte sich die Bronzemedaille.

Im Bereich der Männer zeigte Steven Luckner eine Glanzleistung. Steven setzte sich gegen seine Kontrahenten durch und erkämpfte sich eine Goldmedaille. Bei den Kämpfen der Männer zeigten die jungen Judokas des JCC wie man eine Halle zum Beben bringen kann. Unter tosendem Applaus wurde Steven durch seine Kämpfe „geführt“ Steven konnte alle Kämpfe vorzeitig mit einer großen Wertung (IPPON) beenden.

Mit 250 Punkten landete der Judo-Club Crimmitschau auf dem ersten Platz in der Mannschaftswertung und holte sich den Pokal nach Hause. Die Judokas des TSV Mylau erkämpften sich mit 113 Punkten den zweiten Platz. Mit 54 Punkten konnten sich die Judokas aus Heinsdorf über den dritten Platz freuen. 

 

 
 

Anett Reifert

 
 

Platz 1

 U8/U10

Platz 2

U8/U10

Platz 3

U8/U10

Sophie Salomon

Luis-Paul Wadewitz

Maximilian Beyer

Gustav Träger

Finley Armoneit

Dwayn Kretzschmar

Ryan Tröger

Sarah Salomon

Mathilda Hoßbach

Colin Keßler

Ernst Weidner

Luca Reifert

Maximilian Klotz

Anika Rahmig

Kenny Cyriack

 

Platz 1

U13

Platz 2

U13

Platz 3

U13

Michelle Schrapps

Joshua Wünsch

Erik Schnupp

Jamie Fahnert

Jennifer Trommer

Ramon Schumann

Marvin Sandig

 

 

 

Platz 1

U15

Platz 2

U15

Platz 3

U15

Christina Ginder

Samuel Hoßbach

 

Florian Luckner

 

 

Jason Rothe

 

 

Tim Roder

 

 

 

Platz 1

U18

Platz 2

U18

Platz 3

U18

Sebastian Schmidt

Tom Saborowski

Maria Voukias

Marina Raack

Melissa Stürz

 

 

Platz 1

Männer

 

 

 

Steven Luckner