Crimmitschauer Judokas der U13 und U15 erfolgreich beim Sichtungsturnier in Rodewisch

Judokas erkämpfen sich 4 Medaillen und wichtige Punkte beim Sichtungsturnier des
Judo-Landesverbandes in Rodewisch

     
     
     
 

In Rodewisch wurde am vergangenen Wochenende das Sichtungsturnier des Judo-Landesverbandes Sachsen ausgetragen. Das Turnier war an beiden Tagen sehr gut und leistungsstark besetzt.

Am Samstag kämpften die weibliche und männliche U13. Sonntag trafen sich die weibliche und männliche U15 auf der Tatami.

Der Judoclub Crimmitschau entsandt am Samstag sechs junge Judokas nach Rodewisch. Dustin Drewanz erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -50kg eine Goldmedaille. Alle Kämpfe gewann er souverän und zeigte mitunter sehr gute Techniken. In der Gewichtsklasse -48kg konnte sich Christina Ginder eine Silbermedaille erkämpfen. Eine Bronzemedaille holte sich Samuel Hoßbach (-34kg). Brandon Tröger, Collin Wagner und Tom Denner schafften es trotz einiger guter Kämpfe nicht bis aufs Treppchen. Alle drei Kämpfer machten es ihren Kontrahenten nicht einfach, so dass man auch hier von einem erfolgreichen Kampftag sprechen kann.

Am Sonntag traten 5 Kämpfer (AK15) des JCC in Rodewisch an. Mit ca 140 Teilnehmern aus ganz Sachsen war das Turnier sehr stark besetzt. Melissa Stürz erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 48kg den zweiten Platz. Melissa überzeugte Kampf für Kampf und schaffte es so ins große Finale. Im Finale unterlag sie ihrer Gegnerin und sicherte sich die Silbermedaille. Paul Kießling kämpfte in der Gewichtsklasse -46kg. Er schaffte es ins kleine Finale und musste sich nach einem spannenden Kampf geschlagen geben. Paul erkämpfte sich dennoch einen sehr guten fünften Platz. Marina Raack, Florian Luckner und Stepan Masalykin zeigten ebenfalls sehr gute Kämpfe. Sie konnten sich leider keine Platzierung erkämpfen. Die Judokas, welche eine Platzierung (1-5) erkämpften, sicherten sich wertvolle Sichtungspunkte im Landesverband.

Allen Gewinnern kann man an dieser Stelle gratulieren.

 

 
     
     
     
 

 Anett Reifert